Mandant werden:

Lernen wir uns kennen.

Als alteingesessene, aber sehr moderne, zukunftsorientierte Steuerberatungskanzlei betreuen wir Privatpersonen, Unternehmen, gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Stiftungen. Neue Mandanten beleben unsere Arbeit, lassen uns – soweit möglich und gewünscht – steuerlich kreativ werden.

Wir wissen, dass Vertrauen in unsere Fähigkeiten nicht daher rührt, dass wir behaupten: „Wir sind einfach gut, wir wissen, was wir tun.“

Steuerberatung ist immer Vertrauenssache. Die Chemie zwischen Mandant oder Mandantin und uns muss passen. Und so lange wir und Sie nicht wissen, was wir alles für Sie tun sollen oder tun müssen, ist auch die Frage nach dem Honorar schwer zu beantworten.

Wie kommen wir
zusammen?

 

"

Schritt 1

Erstgespräch

Vereinbaren Sie telefonisch oder über das Kontaktformular einen Termin mit einem unserer Steuerberater oder unserer Steuerberaterin. Wenn Sie vorab kurz schildern können, worum es geht, ist die Festlegung der voraussichtlichen Termindauer und die Frage, welche Unterlagen mitgebracht werden müssen, unproblematisch.

Im Termin lernen wir uns gegenseitig kennen. Wir besprechen, was Sie von uns erwarten. Analysieren Ihren Ist-Zustand. Und sagen Ihnen auch, was wir alles für Sie tun könnten.

Schritt 2

„Onboarding“

Wenn Sie Vertrauen in unser Know-how und in unsere Steuerberaterpraxis haben, gehen wir gemeinsam einen Schritt weiter.

Wir analysieren Ihre Situation noch genauer, indem wir unter anderem über folgende Dinge sprechen:

  • Prozessabläufe in Ihrem Betrieb
  • Einsatz von Software oder Schnittstellen
  • Zusammenarbeit mit Banken
  • Verfahrensdokumentation
  • Ablaufplanung
  • Ansprechpartner/innen

Schritt 3

Digitalisierung

Auf Wunsch beraten wir Sie über die vielfältigen Möglichkeiten einer digitalen Zusammenarbeit – mit uns, mit Behörden, dem Finanzamt, mit Ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen.

Die Vorteile eines digitalen Büros liegen auf der Hand, zum Beispiel:

  • Übermittlung eingescannter Belege durch Sie oder über eine DATEV-Schnittstelle
  • Digitalisierung von Belegen, fachgerechte Verbuchung und Archivierung
  • Zeitnahe Übermittlung von Bankkontoumsätzen
  • Auswertungen online verfügbar
  • Wesentlich mehr Zeit für andere Dinge (Kerngeschäft, Freizeit)

Aber falls Sie das zurzeit noch nicht brauchen oder noch nicht wollen, können wir auch analog zusammenarbeiten.

Schritt 4

Evaluation

Nach dem Motto „Wir sind erst zufrieden, wenn der Mandant zufrieden ist“ ist es uns ein Anliegen, nach einer gewissen Zeit die gemeinsame Zusammenarbeit einem Evaluationsprozess zu unterziehen:

  • Gegenseitiges Feedback und Bewertung der Zusammenarbeit
  • Möglichkeiten der Verbesserung
  • Finale Festlegung des Honorars

Also äußern Sie ruhig Kritik – sie darf auch gerne positiv sein.

Gemeinsam

zum Ziel

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner

Gemeinsam

zum Ziel

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner